Intern
    Lehrstuhl für Pädagogik bei Lernbeeinträchtigungen - Sonderpädagogik I

    Didaktische Seminare

    im Ausbildungsprogramm "Feinfühlig Unterrichten"

    Eine Didaktik, die die Erkenntnisse der Bindungstheorie ernst nimmt, muss sich, insbesondere in fachdidaktischer Hinsicht, zum Ziel setzen, dass die Kinder nicht Gedachtes lernen, sondern Denken lernen.

    Erst die Ermutigung zum Nachdenken und zum Fragenstellen führt zu einem Zugewinn an Wissen, der auch nachhaltig ist und der damit den Zustand zu vermeiden sucht, den der Philosoph und Soziologe Theodor W. Adorno als Halbbildung bezeichnet hat.

    Eine Didaktik, die sich von den in der Lebenswelt vorfindbaren Phänomenen her entwickelt, ermöglicht den Kindern Selbstwirksamkeitserfahrungen und trägt zu dem bei, was wir allgemein hin als Mündigkeit und personale Selbstbestimmung bezeichnen.

    Es erscheint für eine funktionierende Lebenspraxis viel bedeutsamer, einige (Natur- und Kultur-)Phänomene grundsätzlich verstanden zu haben und dieses Verstehen dann auf andere, ähnliche Phänomene übertragen zu können, als von allem nur wenig und nichts richtig zu wissen.

    Das didaktische Prinzip des „Verstehen lehren“ im Sinne von Martin Wagenschein (2008) und Andreas Gruschka (2011), das gewissermaßen immer vom Ungewissen und von der Unkenntnis seinen Ausgang nimmt und dann schrittweise das zur Unterrichtung stehende Thema erschließt, lässt sich im Grunde in allen Fachdidaktiken durchhalten oder zumindest in Teilen praktizieren.

    Insbesondere aber in den naturwissenschaftlichen Fächern und in denen, in denen Textverstehen gefragt ist, bietet sich eine phänomenbezogene Didaktik geradezu an.

    In diesem Sinne beinhalten die didaktischen Seminare die Grundgedanken des pädagogisch-didaktischen Ansatzes von Martin Wagenschein und den aus der U.S.-Amerikanischen Forschung und Unterrichtspraxis entstandene Ansatz des Reciprocal Teaching (vgl. Hechler 2014).

    Literatur

    Gruschka, A. (2011): Verstehen lehren. Ein Plädoyer für guten Unterricht. Stuttgart

    Hechler, O. (2014). Reciprocal Teaching - Förderung des Textverstehens. In: Einhellinger, C./Ellinger, S./Hechler, O./Köhler, A./Ullmann, E. (Hrsg.): Studienbuch Lernbeeinträchtigungen. Band 2. Oberhausen: Athena. 153-178

    Wagenschein, M. (2008): Verstehen lehren (4. Aufl.). Weinheim Basel

    Kontakt

    Lehrstuhl für Sonderpädagogik I - Pädagogik bei Lernbeeinträchtigungen
    Wittelsbacherplatz 1
    97074 Würzburg

    Tel.: +49 931 31-84828
    E-Mail

    Suche Ansprechpartner

    Wittelsbacherplatz 1